Bilfinger SE: Virtuelle Hauptversammlung am 24. Juni 2020 geplant

23.04.2020

Aufgrund der Verbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) plant die Bilfinger SE, ihre ordentliche Hauptversammlung als virtuelle Hauptversammlung ohne physische Präsenz der Aktionäre am 24. Juni 2020 durchzuführen. Der Schutz der Gesundheit von Mitarbeitern, Aktionären und Dienstleistern hat dabei höchste Priorität.

Grundlage zur Durchführung einer virtuellen Hauptversammlung bilden die vom deutschen Gesetzgeber für das Jahr 2020 geschaffenen Regelungen zur Abmilderung der Folgen der Coronavirus-Pandemie.

Die Hauptversammlung soll für fristgerecht angemeldete Aktionäre allein über die Internetseite des Unternehmens zugänglich sein. Über ein dort eingerichtetes Online-Portal sollen diese Aktionäre der gesamten Hauptversammlung folgen und ihr Stimmrecht auf elektronischem Wege per Briefwahl oder per Vollmachtserteilung ausüben können. Außerdem werden sie über das Online-Portal die Möglichkeit haben, bis spätestens zwei Tage vor der Hauptversammlung Fragen zu Tagesordnungspunkten einzureichen.

Weitere Einzelheiten werden in der Einladung zur Hauptversammlung der Bilfinger SE erläutert, die spätestens am 3. Juni 2020 im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht und gleichzeitig auf der Internetseite https://www.bilfinger.com zugänglich sein wird.

Downloads